Gussteilherstellung

Einlegen eines Kerns in den Formkasten.



Die Formen für den Sandguss werden in zwei Formlinien und einer Kernmacherei hergestellt. Wir verwenden dafür hochwertige Kaltharze und Quarzsand. 95 % des Formstoffes werden nach dem Abguss regeneriert und wieder verwendet.

Die Stahlschmelze wird in einer modernen Mittelfrequenz-Induktionsofenanlage mit 2 x 1.2 t Schmelzkapazität erschmolzen. Die Qualitätskontrolle erfolgt per Spektralanalyse und Temperaturmessung. Mithilfe verschiedener Stahlgrundsorten und Legierungsstoffe lässt sich so fast die gesamte Bandbreite der technisch relevanten Stahlsorten schmelzen. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Stahlqualität.

Nach dem Abguss und ausreichender Kühlzeit werden die Gussteile aus der Form ausgeleert und gestrahlt, während der Sand seinen Weg in die Regenerierung geht. Nach einer ersten Sichtkontrolle wird das Gießsystem entfernt und die Gussteile werden geputzt und wärmebehandelt.

Auf diesem Weg entstehen bei GSL pro Jahr mehrere Tausend Gussteile von 1 kg bis über 1 t in den verschiedensten Werkstoffen für die unterschiedlichsten Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau.






GussStahl Lienen GmbH & Co. KG

Industriestraße 10
D-49536 Lienen

Fon: +49 (0)5483/7454-0
Fax: +49 (0)5483/7454-54

info@gsl-lienen.de

GussStahl Lienen GmbH & Co. KG

Industriestraße 10
D-49536 Lienen

Fon: +49 (0)5483/7454-0
Fax: +49 (0)5483/7454-54

info@gsl-lienen.de

GussStahl Lienen GmbH & Co. KG

Industriestraße 10
D-49536 Lienen

Fon: +49 (0)5483/7454-0
Fax: +49 (0)5483/7454-54

info@gsl-lienen.de